Kopenhagen Vintage Love – auf den Mode-Pfaden meiner Lieblingsstadt

Jahrelang waren Mailand, Paris und New York die Städtenamen die einem als erstes über die Lippen flossen, ging es um Modehauptstädte. Für mich hat aber (auch) schon immer eine andere Stadt ganz vorne mitgespielt: Kopenhagen!

Däninnen sehen in High Heels und Midirock selbst bei vertikalem Regen auf dem Fahrrad noch ungezwungen und graziös aus

Jetzt könnte man sagen ich sei vorbelastet. Seit meiner Geburt irgendwie selbst halbe Dänin mit mindestens zwei Urlauben im hohen Norden pro Jahr (ich glaube mein erstes Wort war Smørrebrød…), Eltern die einem Großteil ihrer Kinder aus Liebe zum Norden gleich dänische Vornamen verpasst haben (und das im verschlafenen Münsterland), und der unbändigen Liebe zu diesem skandinavischen Gefühl von Leichtigkeit und Freiheit. Von der Art das Leben anzugehen, der Gelassenheit auch das mieseste Schietwetter mit Grazie zu füllen (Däninnen sehen in High Heels und Midirock selbst bei vertikalem Regen auf dem Fahrrad noch ungezwungen und graziös aus) und der Kunst dem Ausdruck „Glücklich sein“ eine ganz eigene Bedeutung zu geben. Nicht umsonst steht Dänemark jedes Jahr an der Spitze des weltweiten Glücksindex – mich wundert es nicht!

Skandinavier bekommen ihr Stilgefühl wahrscheinlich schon mit der Muttermilch eingeflößt

Und genau dieses Lebensgefühl spiegelt sich von jeher in dänischer bzw. skandinavischer Mode wieder. Die Schnitte sind reduziert, die Farben spiegeln die Umgebung von Strand bis Himmel wieder und egal welches Teil man überstreift, man ist einfach auf den Punkt angezogen ohne angestrengt zu wirken. Was im Übrigen auch auf den gesamten Designbereich zutrifft. Habt ihr mal den Versuch gewagt eine Airbnb Wohnung in Kopenhagen oder Stockholm zu mieten? Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr an eine Unterkunft geratet in die ihr nicht sofort einziehen wollt, tendiert gegen null. Ob 20qm Studentenbude oder Luxus Loft, der Stil haut einen um. Kein Biedermeier-Schick, keine fragwürdigen Experimente in Sachen Teppich, Tapete oder Klappsofa. Ich glaube ja es liegt an der Luft. Skandinavier bekommen ihr Stilgefühl wahrscheinlich schon mit der Muttermilch eingeflößt. Und Stil heißt nicht immer teuer! Gerade die Dänen verstehen es völlig selbstverständlich alt und neu so miteinander zu verweben, dass die Wohnung im Anschluss wie „A Billion Bucks“ aussieht. Da hängt die VITA Lampe überm alten Flohmarkt Tisch, auf dem die Rotwein Gläser der Vergangenheit eindrucksvollen Ringe hinterlassen haben. Und am Fenster lädt einen ein Arne Jacobson Egg Chair zum Verweilen ein, während man den Blick auf dieses wunderbare alte Regal genießt – ein Erbstück – gefüllt mit Tassen und Tellern aus allen Epochen und wahrscheinlich über Jahre liebevoll gesammelt.

Nirgendwo ist die Dichte an Second-Hand und Vintage Stores so dicht und vielschichtig wie in Kopenhagen

All das sind Gründe, dass es mich mehrmals im Jahr in diese eine besondere Lieblingsstadt von mir treibt. Hier gebe ich mich der Stadt hin, den Menschen, dem Leben und natürlich auch der Schatzsuche. Bei meinem letzten Trip vor ein paar Wochen habe ich einen Tag lang meine absoluten Lieblings-Vintage-Shops für euch abgeklappert. Denn wer auf das Vergangene, das Besondere und das Flair von Goldgräbertum steht (so wie ich), ist in dieser Stadt goldrichtig! Nirgendwo ist die Dichte an Second-Hand und Vintage Stores so dicht und vielschichtig wie in Kopenhagen – Lasst euch inspirieren 🙂

Los geht es mit unserer kleinen Tour in Østerbro. Hier haben sich entlang der Buslinie 1A gleich zwei meiner absoluten Must-See-Vintage-Stores der Stadt versteckt.

 

2nd

An der Østerbrogade gelegen, geht es ein paar Stufen hinunter ins Souterrain und hinein ein kleines Paradies für all diejenigen, die nach großen Namen Ausschau halten. Isabel Marant findet hier genauso ein Zuhause wie Miu Miu und Christian Louboutin. Daneben hat 2nd aber auch eine große Auswahl an skandinavischen Desigern wie Stine Goya oder Malene Birger. Die Auswahl ist riesig, der Store klein aber fein und sehr einladend zum stöbern und verweilen.

Østerbrogade 126, Kopenhagen – http://second.dk/

image1webklein

Nur ein paar Straßen weiter findet sich wenn nicht mit mein Lieblings Vintage Store in CPH – und das nicht nur wegen des Namens 😉

 

I blame LULU

Woran LULU so alles Schuld ist kann man nur raten, aber definitiv daran, dass man in einem absoluten „Haben wollen“ Modus verfällt sobald man diesen kleinen Laden mit großem Flair betritt. Alle Teile sind mit viel Liebe zum Detail ausgewählt und wer auf der Suche nach etwas Besonderem ist, ist hier genau richtig. Und wer es nicht persönlich nach Kopenhagen schafft, kann auch online auf Schatzsuche gehen oder im BLOG von Lulu stöbern.

ROSENVÆNGETS ALLE´ 8 ST TH, Kopenhagen – http://iblamelulu.com/

image2webklein

Mit der 1A (Bus) geht es zurück Richtung Innenstadt. Wenn das Wetter mitspielt kann ich euch allerdings nur empfehlen das Ganze in einen Spaziergang zu verwandeln. Entlang des Wassers, der kleinen Meerjungfrau zuwinken, vorbei am Schloss und geradewegs zu auf (ebenfalls einen meiner Lieblingsverweilplätze im Sommer) Nyhavn. Und hier bitte erst mal ein großes Eis bei „Vaffelbageren“ holen – mit  einer extra Portion „Guf“ obendrauf (wer will schon Sahne…). Für Schleckermäuler wie mich absolutes Pflichtprogramm! So gestärkt kann es weitergehen, denn alle anderen Stores liegen von hier im Umkreis von wenigen Gehminuten in alle Himmelsrichtungen.

Magnolias – Luksus 2ndHand

Mitten in der pulsierenden Einkaufsstraße, nur ein paar Stufen hinunter, versteckt sich Magnolias. Und während viele Vintage Stores in CPH eher aufgeräumten Boutiquen gleichen, erfüllt Magnolias alle Vorstellungen die man von einem waschechten Vintage Store hat. Es ist klein, verwinkelt, gut gefüllt und man verfällt sofort in einen Goldgräbermodus. Vor allem wer auf der Suche nach Schuhen ist wird hier fündig – ein Prachtstück neben dem anderen. Dazu die wohl größte Auswahl an Vintage CHANEL in ganz CPH. Aber auch der kleinere Geldbeutel kommt auf seine Kosten, noch nie bin ich ohne Beute von dannen gezogen 😉

Købmagergade 5, Kopenhagen – http://magnolias2ndhand.dk/

magnoliaswebklein

Nur wenige Straßen weiter wartet einer von Kopenhagens wohl renommiertesten Vintage Stores. Hier ist Quality Key. Kein Wunder dass es TIMES UP immer wieder auf die Top Positionen schafft, wenn es darum geht, die besten Vintage Stores weltweit auszuzeichnen.

 

Times Up Vintage

Das Team von TIMES UP Vintage ist stets auf der Suche nach diesen ganz besonderen Stücken die man nirgendwo anders findet. Ob Gucci, Yves Saint Laurent, Versace, Chanel oder seltene No-Name-Pieces – die Auswahl für Männer sowie als auch Frauen hier ist handverlesen. Dazu gibt es einen Online-Shop wenn gerade keine Kopenhagen Reise ansteht inklusive eigenem Blog.

Krystalgade 4, Kopenhagen – http://www.timesupshop.com/

times upwebklein

OSV SECHND

Nur ums Eck hat OSV SecHnd seine Base aufgeschlagen. So stellt man sich einen dänischen Laden vor: hell, lichtdurchflutet, loftartig und gefüllt mit Schätzen für sie und ihn. Neben ausgesuchten Labels auch im unteren Preissegment wartet OSV mit vielen skandinavischen Labels wie Acne, Norse Project oder Ganni auf. Dazu ausgesuchte Accessoires und eine große Sneaker Sammlung. Hier wird man auch mit schmalem Budget sehr sehr glücklich.

Peder Hvitfeldts Stræde 4, Kopenhagen – http://osv.o8e.dk/om-o-s-v

osvwebklein

 

Gare du Robe

Schon beim vorbei schlendern stellt man sich die Frage, ob man hier richtig ist – denn nichts sieht hier nach Second Hand aus. Viel eher hat man das Gefühl in einer exklusiven Boutique zu Gast zu sein – gefüllt mit Schätzen aus Vergangenheit und Neuzeit. Und in der Tat mischen sich unter die ausgewählten Second Hand Kleider, Sonnenbrillen, Taschen und Schuhe auch hier und da neue Einzelstücke.  Die perfekte Mischung sozusagen.

Grønnegade 1, Kopenhagen – https://www.facebook.com/Gare-du-Robe-1693320954254629/timeline

gare du robewebklein

Zum Abschluss möchte ich euch noch einen Vintage Store vorstellen der so ein bisschen aus der Reihe fällt. Hier geht es nicht um Labels, um große Namen, nicht um die Schnäppchenjagt – hier begibt man sich gleich auf eine ganze Zeitreise. Direkt neben der großen Markthalle „Torvehallerne“ gelegen, soll dies der Abschluss unserer kleinen Vintage Kopenhagen Tour sein.

 

Décor

Im Décor fühlt man sich schon beim Betreten wie Alice im Wunderland. Hier ist die Zeit stehen geblieben und wenn der weiße Hase um die Ecke hoppeln würde, man würde sich nicht wundern. Schließlich liegen die Zylinder ja auch schon fein aufgereiht neben Hutschachteln, Perlenketten und Spitzenschirmen. Hier taucht man ein in eine andere Zeit und nicht selten ertappt man sich, wie man mit einer silbernen Haarbürste und einem alten Schleier den Laden verlässt.

Rømersgade 9, Kopenhagen, http://decorvintage.dk/english/about_decor.htm

decorwebklein

Ich könnte noch endlos so weiter machen, aber für heute soll hier Schluss sein. Aber eins ist sicher, eine Fortsetzung aus Kopenhagen folgt gewiss…. Wer liebt diese Stadt eigentlich noch so wie ich?

...wem gefällt was er liest, darf gerne teilen 🙂 - Danke!Print this pagePin on PinterestShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Published by

5 thoughts on “Kopenhagen Vintage Love – auf den Mode-Pfaden meiner Lieblingsstadt

  1. København ist auch meine absolute Lieblingsstadt-ein Besuch mehrmals im Jahr ist Pflicht. Beim nächsten Mal werde ich deine Tipps abklappern. Bei mir steht immer Illum Bolighus auf dem Programm-leider passt nie alles in meinen Koffer.
    LG aus Eimsbüttel!
    Kærlig hilsen
    Stine

  2. Hallo Nova. Welch ein Zufall….Kopenhagen scheint tatsächlich-IN-zu sein. Habe heute gerade einen Artikel im neuen Stern gelesen.Allerdings geht es dabei mehr um kulinarische Genüsse,weniger um Mode.Solltest du vielleicht mal lesen. Natürlich ist dein Blog ausführlicher und liebevoller geschrieben.Die Stadt scheint dir sehr am Herzen zu liegen.Man sollte tatsächlich darüber Nachdenken die Stadt zu besuchen. lg. aus DU Klaus.

    1. Hallo Klaus, ja, die Stadt liegt mir sehr am Herzen und ich bin sehr oft dort. Und du hast recht, Skandinavien wird gerade „entdeckt“ und regelrecht IN – sehr gut! Und: endlich 😉👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.